SEITE WIRD GELADEN!
Slide Left Slide Right
Eventcatering München
Willkommen bei

AVOCATERING

food can be art!
Avocatering Sabrina
AVOCATERING - das Catering-Unternehmen von

Sabrina Fenzl

Bekannt aus der TV-Show "The Taste"!
Eventservice Dachau
Willkommen bei

AVOCATERING

Ihr Catering- und Eventservice für München und Umgebung
Catering München
Private Feiern, Firmenfeiern, Eventcatering, Messen

AVOCATERING

food can be art!
AVOCATERING

Über uns

food can be art!

Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen.
Dalai Lama

avocatering




Mit Begeisterung, Leidenschaft und viel kreativer Energie bieten wir im Großraum München qualitativ hochwertiges Eventcatering an. Ob private Parties oder große Firmenfeste: Avocatering zaubert eine ordentliche Portion Vielfalt, eine Prise Originalität und natürlich jede Menge kulinarischen Genuss!

Individuell, unkompliziert & professionell verleihen wir jeder Ihrer Vorstellungen Form und machen somit jede Veranstaltung, ganz gleich ob großes Event, Firmenfeier oder private Feierlichkeiten bis hin zum einfachen Buffet zu einem rundum gelungenen Gesamtkonzept.

AVOcatering...because food can be art – weil kochen Kunst ist!

Außergewöhnlich, vielfältig, originell.

  • Firmenfeier Dachau
  • Messeservice Dachau



Sabrina Fenzl

  • The Taste
  • Sabrina Tim Mälzer
  • The Taste Sabrina
  • The Taste
  • Sabrina Frenzl
  • Sabrina The Taste
  • Koch des Jahres
  • Koch des Jahres

Die Leidenschaft fürs Kochen wurde über einige Umwege in mir geweckt. Zwar habe ich mich schon immer für die Gastrobranche und "Essen" interessiert, dennoch war meine erste Station eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau. Dadurch bin ich schließlich auf den Geschmack gekommen und habe eine Ausbildung als Köchin angeschlossen.
Inzwischen durfte ich einige spannende Erfahrungen sammeln. So habe ich etwa am Wettbewerb "Koch des Jahres" und an der Sat1-Kochshow "The Taste" teilgenommen.

The Taste Logo
Koch des Jahres Logo



Um mit größtmöglicher Freiheit meiner "Berufung" nachzugehen, war – trotz meines jungen Alters – der Schritt in die Selbstständigkeit der richtige Weg. Mit Avocatering habe ich mir den Traum erfüllt und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Für mich ist Kochen Hobby und Beruf in Einem, ist Kunst, ist mein Leben. ...because food can be art!
- Sabrina Fenzl

Abschlüsse

  • Ausbildung zur Restaurantfachfrau (Aurora/Dachau)
  • Ausbildung zur Barkeeperin (Berufsschule für das Hotel,- Gaststätten- und Braugewerbe)
  • Ausbildung zur Köchin (Geisel Privathotels/München)
  • Commis de Cuisine (Geisel Privathotels/München)
  • Sous Chef (Weißenbeck/Unterbachern)
  • Chef de Cuisine, Chef de rang (Aurora/Dachau)





Produktqualität

WE
REGIONAL!


  • Fleisch- und Wurstwaren: Metzgerei Gschwendtner - Langenpettenbach
  • Fisch und Meeresfrüchte: Deutsche See - München
  • Gemüse und Obst: Fruchtecke - Pfaffenhofen
  • Feinkost und spezielle Waren: Feinkost Rank - Dachau
  • Backwaren: Bäckerei Hartmann - Dachau

Let's get in touch!

AVOCATERING

Leistungen

food can be art!

Sie planen ein unvergessliches Event?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Private Feiern

Sie planen eine Feier im privaten Rahmen, etwa eine Geburtstagsfeier im kleinen Kreis oder eine Hochzeit?
Mit Avocatering nehmen wir Ihnen die Planung, Organisation und Zubereitung des kulinarischen Beiwerks ab und richten uns dennoch ganz nach Ihren individuellen Wünschen!


Firmenfeiern

Begeistern Sie Ihre Kunden und Mitarbeiter mit ausgewählten Köstlichkeiten und professionellem Service.
Ihre Corporate Identity ist uns sehr wichtig.
Wir sorgen dafür, dass Ihr Event zu einem unvergesslichen Moment wird, der bei Ihren Gästen und Mitarbeitern punkten wird!
Ob Firmeneröffnung, Jubiläum, Tagung, Kickoff, Produktpräsentation, Tag der offenen Tür, Weihnachtsfeier oder runder Geburtstag des Chefs: Wir organisieren für Sie ein auf ihre Firma angepasstes Catering!

Besuchen Sie unsere Galerie, um einen Eindruck unserer Arbeit zu erlangen.


Partys

Wer sich vorgenommen hat eine eigene Party zu schmeißen oder für einen guten Freund eine Feier zu organisieren, der gibt sich normalerweise nicht mit "Standard" zufrieden. Es muss etwas Besonderes her und soll keine Feier sein, die langweilig oder gewöhnlich ist.

Unsere Leistungen:

  • Beratung bei der Ideenfindung für Mottopartys
  • Beratung bei der Suche nach geeigneten Locations
  • Erstellung eines Konzepts inkl. Kostenschätzung
  • Komplettpakete mit fest kalkulierten Kosten und hoher Planungssicherheit
  • Einladung der Gäste (Post, Email, Website, ...)
  • Nachverfolgung der Anmeldungen (Zusagen/Absagen)
  • Verwaltung von Geschenkelisten
  • Vermittlung von Personal (Aushilfen für die Bedienung, Barkeeper, Catering, DJ,...)
  • Beschaffung von Equipment
  • Betreuung während der Party

Eventcatering

Von der Idee bis zum Abschluss einer Veranstaltung begleiten wir unsere Kunden und berücksichtigen dabei individuelle Wünsche.
Wir kümmern uns nicht nur um die Ausrichtung der Speisen und Getränke, sondern auch um Gestaltung, Ausstattung und Unterhaltung.


Messen (Messeverpflegung)

Wir sind Ihr Partner für Messen in und um München.
Durch unsere besonders kreative Arbeit können Sie bis zu doppelt so viele potenzielle Kunden an Ihren Stand anlocken. Egal ob Fingerfood, Flying Buffet, Sandwiches, Cocktailbar oder auch Kaffeebar, wir verwöhnen Ihre Gäste auf höchstem Niveau. "Good Food. Good Business."


Buffets

Ihre Veranstaltung ist bereits geplant, Ihnen fehlt jedoch noch die auf Sie abgestimmte Speisenauswahl?
Egal ob kaltes oder warmes Buffet – wir liefern Ihnen von einfachen Platten bis hin zu außergewöhnlichen Speisen zu jedem Anlass.


Hochzeiten

Die Vorbereitungen für die Hochzeit nehmen die Braut in den Monaten vor dem Hochzeitstag ziemlich in Beschlag.
Egal, ob Sie im kleinen Kreis oder in großer Runde feiern möchten – wenden Sie sich an uns und wir planen mit Ihnen gemeinsam Ihre Traumhochzeit.


Equipmentverleih / Locationberatung

Sie benötigen für Ihre Veranstaltung Equipmentausstattung oder suchen nach der passenden Location? Wir beraten Sie gerne!
Vom gedeckten Tisch, Bestuhlung bis hin zur Technik oder Pavillons liefern wir Ihnen nach Hause oder an Ihren Veranstaltungsort und holen auch alles wieder ab. Auf Wunsch organisieren wir auch den Aufbau und kümmern uns um den Rücklauf des Geschirrs während Ihrer Feier. Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern außer um Ihre Gäste.
Coole Idee, oder?


Getränkecatering

Für Ihre Veranstaltung gestalten wir ein indviduell angepasstes Konzept der Getränke!
Von einfacher Getränkelieferung, Gläsern, Ausschankservice und Personal bis hin zur mobilen Cocktailbar mit Barkeeper und Equipment.

AVOcatering

Außergewöhnlich, vielfältig, originell!

AVOCATERING

News

food can be art!
News

Let's get in touch!

AVOCATERING

Galerie

food can be art!

Ein paar Eindrücke unserer Arbeit...

AVOcatering

Außergewöhnlich, vielfältig, originell!

AVOCATERING

Rezepte

food can be art!

Für 2 Personen

Rezept Rehrücken

Zutaten


Für den Topinambur:


10 Topinambur-Wurzeln
1 Schalotte
1 EL Butter
150 ml Gemüsefond
2 EL Sahne
1 Msp. gemahlener Zimt
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer

Für den Rehrücken:


300 g ausgelöstes Rehrückenfilet
1 schwarze Knoblauchzehe
je 2 Zweige frischer Rosmarin und Thymian
2 EL geklärte Butter
1 Handvoll Pekannusskerne, gehackt, plus etwas mehr zum Garnieren
Fleur de Sel
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für den Granatapfel:


1 Granatapfel
1 EL Kalbsfond
1 Spritzer Portwein
2 Kardamomkapseln
1 EL Butter

Zubereitung:


1. Den Topinambur schälen und grob schneiden. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf die Butter erhitzen und die Schalottenwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Den Topinambur dazugeben und kurz mitschwitzen. Mit dem Gemüsefond ablöschen und alles bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen. Überschüssige Flüssigkeit abgießen und den Topinambur mit dem Stabmixer pürieren. Durch ein feinmaschiges Sieb streichen, wieder in den Topf geben und so viel Sahne unterrühren, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauskratzen, die weißen Trennhäute entfernen. Für die Garnitur einige schöne Kerne beiseite legen. Den Rest in einem Topf bei mittlerer Hitze 1 Minute einkochen lassen. Kalbsfond und Portwein angießen, Kardamom dazugeben, den Topf vom Herd nehmen und alles durchziehen lassen.

3. Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Den Rehrücken unter fließendem kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Fleisch parieren, d.h. von Fett und Sehnen befreien. Den Knoblauch halbieren, die Kräuter waschen und trocken schütteln. In einer Pfanne die geklärte Butter erhitzen und den Knoblauch mit den Kräutern hineingeben. Den Rehrücken darin bei mittlerer Hitze rundherum insgesamt 5 Minuten schön langsam braten. Alles aus der Pfanne nehmen und das Fleisch in einer ofenfesten Form im heißen Ofen etwa 10–15 Minuten weiter garen.

4. Während das Fleisch im Ofen ist, den Granatapfelsud durch ein feinmaschiges Sieb in die Fleischpfanne geben, 1 EL Butter hinzufügen und alles durchrühren. Die Pekannnusskernen mittelfein hacken. Das fertig gegarte Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen und in den gehackten Pekannüssen wälzen. Anschließend in Tranchen aufschneiden.

5. Das Topinambur-Püree in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die Teller aufspritzen. Die Rehrückentranchen daneben anrichten und mit gehackten Pekannüssen bestreuen. Das Ganze mit Granatapfelsud beträufeln und mit Granatapfelkernen garniert servieren.

Für 2 Personen

Rezept Papageienfisch

Zutaten


Für die Peperonata:


je 1/2 rote und gelbe Paprikaschote
3 Knoblauchzehen
je 1 Zweig frischer Rosmarin und Thymian
2 EL Olivenöl
Salz
abgeriebene Schale und Saft von 1/2 Bio-Orange
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Salsa:


1 Knoblauchzehe
je 2 EL schwarze und grüne Oliven, entsteint
je 1/2 Bund glatte Petersilie und Basilikum
1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
1–2 EL Olivenöl
1–2 EL Sonnenblumenöl

Für den Fisch:


1 Papageienfischfilet (300–400 g; ohne Haut)
1 Knoblauchzehe
10 frische Salbeiblätter
2 EL Olivenöl
1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft

Für die Chips:


2 Scheiben Parmaschinken

Zubereitung:


1. Für die Peperonata den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Paprika entkernen und waschen. Den Knoblauch schälen und andrücken. Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Paprikahälften mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Olivenöl beträufeln. Den Knoblauch und die Kräuter dazugeben. Mit Salz leicht würzen. Im heißen Ofen etwa 30 Minuten garen, bis sich die Haut dunkelbraun verfärbt. Das Backblech herausnehmen und die Paprika mit einem nassen Tuch abdecken. Jetzt den Parmaschinken in den Ofen geben und etwa 15 Minuten backen, bis er kross ist. Herausnehmen und beiseite stellen.

2. Währenddessen die Haut der Paprika abziehen. Die Schoten in einem hohen Rührgefäß mit dem Stabmixer nur ganz leicht anmixen, damit die Konsistenz erhalten bleibt. Mit Orangenabrieb und 1 Spritzer -saft, Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Für die Salsa den Knoblauch schälen und mit den Oliven in feine Würfel schneiden. Petersilie und Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch, Oliven und die Kräuter mit Zitronenschale und den beiden Ölsorten mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Den Fisch auf Gräten prüfen und vorhandene Gräten ziehen. Mit Salz würzen. Den Knoblauch schälen und andrücken. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Salbei dazugeben und das Fischfilet darin bei mittlerer Hitze 1 Minute anbraten. Wenden, mit Pfeffer würzen und 1 weitere Minute braten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und portionieren.

5. Auf jeden Teller mittig einen Streifen der Peperonata ausstreichen und die Fischfiletstücke auflegen. Darauf einige Kleckse Salsa verde setzen und das Ganze mit Parmaschinkenchips garniert servieren.

Für 2 Personen

Rezept Zander

Zutaten


Für das Püree:


125 g Butter
4 mittelgroße mehligkochende Kartoffeln
Salz
50 g Sahne
50 ml Milch
frisch geriebene Muskatnuss
frisch gemahlener weißer Pfeffer

Für den Schaum:


200 ml Fischfond
1 Spritzer Anisée (z.B. Pernod)
30 ml trockener Weißwein
50 g Sahne
1 TL Dijonsenf
1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
1 EL Butter

Für den Salat:


200 g Prinzessbohnen
1 Schalotte
1 Stängel Bohnenkraut
1 EL Sonnenblumenöl
1 Msp. Kümmelsamen
50 ml Gemüsefond
1 TL Butter

Für den Fisch:


1 Zanderfilet (ohne Haut) à 300 g
1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
2 EL Mehl
2 Eier
3 EL Pankomehl
3 EL Semmelbrösel
1 Zweig frischer Thymian
4 EL Sonnenblumenöl
1 TL Butter
Shiso-Kresse zum Garnieren

Zubereitung:


1. Für das Püree die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie goldbraun ist. Ein feinmaschiges Sieb mit Küchenpapier auslegen und die Nussbutter zum Klären hindurchgießen. Die Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in Salzwasser bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen, bis sie richtig weich sind. Abgießen, ausdampfen lassen und anschließend pellen. In einem kleinen Topf die Sahne mit der Milch kurz aufkochen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln zunächst durch die Presse drücken, dann durch ein feinmaschiges Sieb streichen. Abwechselnd löffelweise die Nussbutter und die Sahne-Milch-Mischung unterziehen, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Abschließend nach Belieben noch einmal mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen und warm halten.

2. Für den Senfschaum in einem Topf den Fond aufkochen, Anisée und Weißwein dazugeben und alles bei mittlerer Hitze auf die Hälfte der Flüssigkeitsmenge einkochen lassen. Sahne, Senf und Zitronensaft dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Butter untermischen und die Sauce mit dem Stabmixer schaumig aufmixen.

3. Für den Salat die Bohnen putzen, waschen und quer in dünne Scheibchen schneiden. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Das Bohnenkraut waschen und trocken schütteln. In einem kleinen Topf das Öl erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Die Bohnen hinzufügen und 2 Minuten mitschwitzen. Das Bohnenkraut und den Kümmel ebenfalls 1 Minute mitschwitzen. Mit dem Gemüsefond ablöschen und diesen kurz einkochen lassen. Abschließend die Butter dazugeben und alles kochen, bis sich die Butter mit der Brühe verbunden hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Den Zander in zwei Portionsstücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und ganz leicht mit Zitronensaft beträufeln. Die Eier in einem tiefen Teller verschlagen und mit Salz und Pfeffer leicht würzen. In einem zweiten Teller Pankomehl und Semmelbrösel mischen. Den Fisch zunächst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und abschließend in der Panko-Semmelbrösel-Mischung wälzen.

5. Den Thymian waschen und trocken schütteln. In einer Pfanne das Öl erhitzen, den Thymian dazugeben und den Zander darin von beiden Seiten jeweils 3 Minuten goldbraun braten. Die Butter dazugeben und kurz durchschwenken. Die Fischstücke aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

6. Auf jedem Teller einen Klecks Kartoffelpüree ausstreichen, den Zander und den Bohnensalat daneben anrichten, mit dem Senfschaum beträufeln und das Ganze nach Belieben mit Shiso-Kresse garniert servieren.

Bilder: "The Taste Casting Löffel" UND "The Taste Casting Teller"

Für 2 Personen

Rezept Wasabirisotto

Zutaten


Für die Rote Bete:


2 frische Rote Beten (ca. 250 g)
Salz
1 Prise Kümmel
1 Lorbeerblatt
2 EL Butter

Für das Risotto:


2 Schalotten
100 g Butter
200 g Risottoreis (z.B. Sorte Arborio)
200 ml Weißwein
400 ml heiße Geflügelbrühe
1 Zweig Rosmarin
100 g frisch geriebener Parmesan
1–2 TL Wasabipaste (aus der Tube; nach Belieben)
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer

Für die Entenbrust:


1 weibliche Entenbrust
1 Knoblauchzehe
2 Zweige Thymian
1 TL Sonnenblumenöl
50 g Butter
Fleur de Sel
Erbsensprossen zum Garnieren (nach Belieben)

Für die Birne:


1 reife Birne (Sorte Williams Christ)
2 EL Butter

Zubereitung:


1. Die Rote Bete gründlich waschen, dabei die Schale nicht zerstören oder verletzen. In einem Topf ausreichend Wasser mit Salz, Kümmel und Lorbeer aufkochen und die Knollen darin bei mittlerer Hitze 30–45 Minuten weich garen. Abgießen, abtropfen und vollständig auskühlen lassen. Die Beten (am besten mit Handschuhen) schälen und in Würfel schneiden oder mit einem Ausstecher Kugeln herausarbeiten. Bis zur weiteren Verarbeitung beiseite stellen.

2. Für das Risotto die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. In einem großen breiten Topf 1 EL Butter erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig schwitzen. Den Reis dazugeben und mitschwitzen, bis die Körner zu knistern beginnen. Mit dem Weißwein ablöschen, die Flüssigkeit kurz einkochen lassen und dann mit etwas Brühe aufgießen. Den Rosmarinzweig hinzufügen. Sobald die Flüssigkeit verkocht ist, etwas mehr Brühe hinzufügen. Diesen Vorgang wiederholen, bis das Risotto bissfest gegart ist. Den Rosmarinzweig entfernen, Parmesan, restliche Butter und nach Belieben Wasabipaste unterrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Während das Risotto köchelt, die Entenbrust von Sehnen und überschüssigem Fettrand befreien. Die Haut mit einem scharfen Messer kreuzweise ganz leicht einritzen. Den Knoblauch schälen und andrücken. Den Thymian waschen und trocken schütteln. In einer Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen. Knoblauch und Thymian hinzufügen und die Entenbrust darin zunächst auf der Hautseite bei mittlerer Hitze 5 Minuten langsam braten. Wenden und bei mittlerer Hitze weitere 2 Minuten braten, dann die Pfanne vom Herd nehmen und das Fleisch darin einige Minuten ruhen lassen.

4. Die Birne gründlich waschen und ohne Kerngehäuse in Spalten oder Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Butter mit 1 Spritzer Wasser erhitzen und die Birnenstücke darin rundherum glasieren. In einer zweiten Pfanne ebenfalls 2 EL Butter mit 1 Spritzer Wasser erhitzen und die Rote-Bete-Würfel oder -Kugeln darin rundherum glasieren.

5. In einem kleinen Topf die restliche Butter zerlassen, die Ente in der Pfanne nochmals erhitzen und mit etwas Butter beträufeln. Die Entenbrust aus der Pfanne heben und in Tranchen aufschneiden.

6. Auf jedem Teller einen Streifen Risotto verteilen, mit einigen Tranche Entenbrust belegen und diese mit Fleur de Sel bestreuen. Einige Rote-Bete-Kugeln und Birnenspalten daneben anrichten und das Ganze nach Belieben mit Erbsensprossen garniert servieren.

Die Geschichte zum Gericht:

Ich mag die Verknüpfung von asiatischen Zutaten wie Wasabi mit bodenständigen Produkten und Gerichten wie Rote Bete und Risotto. Auch die Kombination aus luftiger Wasabischärfe und erdiger Rote-Bete-Note empfinde ich als angenehm. Risotto koche ich liebend gerne, weil ich in meinem Lehrbetrieb mit vielen Varianten dieses Gerichts quasi aufgewachsen bin.

0

Jahre Gastronomieerfahrung

0

Zufriedene Kunden

0

Selbst kreirte Gerichte

AVOCATERING

Referenzen

food can be art!

Hier sehen Sie eine Auswahl unserer Kunden!

  • Bayrischer Landtag

    Bayrischer Landtag

  • BMW

    BMW

  • steiner

    Freizeit- und Caravanprofi Steiner GmbH

  • augustin

    augustin company

  • constantin

    Constantin TELEVISION

  • sparkasse-dah

    Sparkasse Dachau

  • portfima

    portfima

  • rundr

    R & R Fahrzeugtechnik

  • heinemann

    HEINEMANN

  • bvk

    Berufsverband Kampfkunst

info@avocatering.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

AVOCATERING

Kontakt

food can be art!

Sabrina Fenzl - Inhaber, Geschäftsführer, Küchenchef
Annemarie Fenzl - Büro, Events

info@avocatering.de
Per Email oder über unser Kontaktformular sind wir jederzeit erreichbar!

08136 22 89 435
Unser Eventbüro ist besetzt: Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


AVOCATERING, St. Korbinianweg 1, 85229 Markt Indersdorf

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

AVOcatering

Außergewöhnlich, vielfältig, originell!

AVOCATERING

Impressum

food can be art!

Verantwortlich für Betrieb und Inhalte

Sabrina Fenzl
St. Korbinianweg 1
85229 Markt Indersdorf

Tel.: 08136 22 89 435
Email: info@avocatering.de
Web: www.avocatering.de

Ust-IdNr.: DE277232394

 Allgemeine Geschäftsbedingungen (PDF)


Disclaimer

Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.

Unsere Webseite enthält sog. "externe Links" (Verknüpfungen zu Webseiten Dritter), auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für den wir aus diesem Grund keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde, waren für uns keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte uns eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend von uns entfernt.

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.

Durch den Besuch unseres Internetauftritts können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) auf dem Server gespeichert werden. Dies stellt keine Auswertung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) dar. Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies – sofern möglich – nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weiterleitung der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z.B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter kann nicht gewährleistet werden. Wir können keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden übernehmen. Der Verwendung veröffentlichter Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Spam-Mails, vor.

©Sat.1/Oliver S.

minou fou
grafikdesign | webdesign
www.minoufou.de